artisanne

Archiv

honig ...

honig




honig4




Verschwunden war jeglicher Begriff von Arbeit
wörterbücherwarm stand eine Sonne hoch
hebelte den Schatten aus.
In dünnen Linien fielen Zaunlatten
musterhaft nie ins Gewicht. Kein Wort fiel
war fallengelassen worden. Glück war, blieb
Honig saugen, blanke Augen.



Ursula Krechel




honig3




honig2

2 Kommentare 20.7.12 18:54, kommentieren

echinacea purpurea ...

echinacea1




echinacea





echinacea4


echinacea3

6 Kommentare 21.7.12 18:49, kommentieren

wachsen und schweigen ...

zart2



Komm gleich nach dem Sonnenuntergange,
sieh das Abendgrün des Rasengrunds;
ist es nicht, als hätten wir es lange
angesammelt und erspart in uns,


um es jetzt aus Fühlen und Erinnern,
neuer Hoffnung, halbvergessnem Freun,
noch vermischt mit Dunkel aus dem Innern,
in Gedanken vor uns hinzustreun


unter Bäume wie von Dürer, die
das Gewicht von hundert Arbeitstagen
in den überfüllten Früchten tragen,
dienend, voll Geduld, versuchend, wie


das, was alle Masse übersteigt,
noch zu heben ist und hinzugeben,
wenn man willig, durch ein langes Leben
nur das Eine will und wächst und schweigt.



Rainer Maria Rilke


zart1





zart

1 Kommentar 23.7.12 11:07, kommentieren

stille ...

stille9



Denn der Raum des Geistes, dort wo er seine Flügel öffnen kann, das ist die Stille.

Antoine de Saint-Exupéry


dies war das ausgangszitat für einen roundrobin mit lieben perlerinnen. roundrobin heisst jede von uns macht eine startperle und schickt die dann weiter zur nächsten perlerin, die die startperle ergänzt und weiterschickt etc. so haben alle teilnehmerinnen am ende von allen andern teilnehmerinnen eine perle passend zu ihrem vorgegebenen motto.

diesmal machten wir es so, dass niemand von den andern das thema wusste. jedes paket war insofern eine überraschung.
ich wünschte mir eine solitaireperle zum thema stille und eben zu dem zitat von st. exupéry. mit der bitte, dass sie erst ihre perle machen und dann erst schauen was wir vorangegangenen perlerinnen in glas umgesetzt haben.
und diese wunderschönen werke sind entstanden dabei. im begleittext sind so viele bewegende und berührende worte dabei, die ich hier gar nicht alle erwähnen könnte/möchte. deshalb nur auszugsweise ein paar gedanken zu jeder perle.

meine startperle
leicht wie ein blatt, wie eine feder, zart und leise

stille1


nici ein halbtransparenter traum mit metalschimmer ".... in und bei mir"

stille2


marisa federleicht und gefüllt mit einer weissen flauschigen feder "....grösse-kleine-unsterblichkeit-vergänglichkeit ... anfang der werden kann"


stille3


conny mit den selben lieblingstages/nachtzeiten wie ich sie habe. durchscheinend- scheinbar
-
U U
---
U U U U
---
U U U U
---
U U U U
---
U U U U
---
U U
-

von christian morgenstern

stille6


andrea ein blutroterkern mit schwarzer spirale und weissen schatten
"meine mitte ist die stille... die rote perle bewegt sich nicht, sie wird festgehalten in einem sicheren kokon..."


stille4


biggi ... eine weltkugel von oben mit weissem wolkenschleier ... ob es im all absolut geräuschlos ist das fand ich eine interessante frage

stille5


mea ein besonderes lichtspiel das ich so sehr nachvollziehen kann.


stille7


ihr lieben "wilden sieben" ich fand eure worte dazu so berührend und persönlich, dass ich hier nur in ansätzen darauf eingehen möchte in dieser öffentlichkeit. es ist mir zu sehr "unseres" und ich sage merci und verneige mich vor euch ...




mit herzlichen grüssen

annemarie

1 Kommentar 24.7.12 13:59, kommentieren

glut und feuer ...

glut



glut2



glut1



glut3

3 Kommentare 26.7.12 09:09, kommentieren

weil DU es bist ...

27.7.2012a



ich will
nicht müde werden
deinen worten
die hand zu halten
und einen hafen frei zu halten
in dem dein herzschiff
ankern kann
ich will
nicht müde werden
dich zu lassen
wie du willst
und pläne machen
die so ungewiss sind
wie das leben


©Hermann Josef Schmitz


27.7.2012

7 Kommentare 27.7.12 08:28, kommentieren

sternstunden ...

sternstunden





sternstunden4



sternstunden3



es waren wundervolle unvergessliche sternstunden die noch so sehr nachwirken...!



sternstunden2




sternstunden1

13 Kommentare 29.7.12 22:18, kommentieren