artisanne

Archiv

chatzeöigli ...

chatzeöigli1



katzen sind mieter der sonne
wo sonne scheint, ist eine katze in der nähe.


vittorio giovanni rossi


chatzeöugli


diese kleinen blauen blümchen nennt man hier bei uns chatzeöigli, was soviel heisst wie katzenäuglein.



chatzeöigli2



chatzeöigli4



chatzeöigli3

1.5.12 20:49, kommentieren

pünktlich ...

pünktlich3




pünktlich1



.... am samstag könnt ihr hier meine perlen und noch viel mehr sehen, hören und erleben.


nicole soltermann und ihre crew haben diesen event auf die beine gestellt.
ich freue mich dabei sein zu dürfen.

euer besuch freut alle beteiligten.



flyer_5etage


kulturevent
5etage
bern - matte
mühleplatz 11
samstag, 5.5.2012, ab 18.00 Uhr



pünktlich



pünktlich2


nicole soltermann in action ...


3 Kommentare 3.5.12 17:27, kommentieren

katzenfell ...

narziss1



für eine katze gibt es keinen triftigen grund, einem anderen tier zu gehorchen, auch wenn es auf zwei beinen steht.


sarah thompson



narziss




narziss2

2 Kommentare 7.5.12 23:22, kommentieren

wertvoll ...

deep emotion1



Es gibt drei Arten von Freuden, die förderlich sind. Sich an Musik und guten Umgangsformen erfreuen, über die Vorzüge anderer reden und sich darüber freuen, wertvolle Freunde haben und sich darüber freuen - diese Freuden sind förderlich.



Konfuzius


deep emotion

3 Kommentare 8.5.12 23:37, kommentieren

farbton ...

himmel



Farbton

Rücklings
auf drahtigen Büscheln Gras
malst du die Namen der nächtlichen Bilder
ich denke mir Farben
bei steigender See
hat das Blau einen helllauten Stich.



andreas neeser




himmel1

2 Kommentare 10.5.12 21:10, kommentieren

immer wieder ...

blaugrün


immer wieder, ob wir der liebe landschaft auch kennen,
und den kleinen kirchhof mit seinen klagenden namen
und die furchtbar verschweigende schlucht, in welcher die andern
enden: immer wieder gehn wir zu zweien hinaus
unter die alten bäume, lagern uns immer wieder
zwischen die blumen, gegenüber dem himmel.



rainer maria rilke



blaugrün2


... immer wieder blau-grün


blaugrün1

4 Kommentare 12.5.12 23:22, kommentieren

die welt ist schön ...

maiweit



Geh´ deinen Weg ruhig - mitten in Lärm und Hast,
und wisse, welchen Frieden die Stille schenken mag.


Steh´ mit allen auf gutem Fuße, wenn es geht,
aber gib dich selbst nicht auf dabei.


Sage deine Wahrheit immer ruhig und klar
und höre die anderen auch an,
selbst die Unwissenden, Dummen -
sie haben auch ihre Geschichte.


Laute und zänkische Menschen meide.
Sie sind eine Plage für Dein Gemüt.


Wenn du dich selbst mit anderen vergleichen willst,
wisse, dass Eitelkeit und Bitterkeit Dich erwarten.
Denn es wird immer größere
und geringer Menschen geben als dich.


Erfreue dich an deinen Erfolgen und Plänen.
Strebe wohl danach weiterzukommen,
doch bleibe bescheiden.
Das ist ein guter Besitz
im wechselnden Glück des Lebens.


Übe dich in Vorsicht bei deinen Geschäften.
Die Welt ist voller Tricks und Betrug.
Aber werde nicht blind für das,
was dir an Tugend begegnet.
Sei du selbst - vor allem:
heuchle keine Zuneigung, wo du sie nicht spürst.
Doch denke nicht verächtlich von der Liebe,
wo sie dich wieder regt.


Sie erfährt soviel Entzauberung, erträgt soviel
Dürre und wächst doch voller Ausdauer,
immer neu, wie das Gras.


Nimm den Ratschluss deiner Jahre
mit Freundlichkeit an.
Und gib deine Jugend mit Anmut zurück,
wenn sie endet.


Pflege die Kräfte deines Gemüts,
damit es dich schützen kann,
wenn Unglück dich trifft,
aber überfordere dich nicht durch Wunschträume.
Viele Ängste entstehen durch
Enttäuschung und Verlorenheit.


Erwarte eine heilsame Selbstbeherrschung von dir.
Im übrigen aber sei freundlich und sanft zu dir selbst.


Du bist ein Kind der Schöpfung,
nicht weniger wie die Bäume und Sterne es sind.
Du hast ein Recht hier zu sein.
Und ob du es merkst oder nicht -
ohne Zweifel entfaltet sich die Schöpfung so,
wie sie es soll.


Lebe in Frieden mit Gott, wie du ihn jetzt für dich begreifst.
Und was auch immer deine Mühen und Träume
sind in der lärmenden Verwirrung des Lebens -
halte Frieden mit deiner eigenen Seele.


Mit all´ ihrem Trug, ihrer Plagerei
und ihren zerronnenen Träumen -


die Welt ist immer noch schön!



irischer segen



maiweit


von herzen gratuliere ich dir geliebter hermann josef zu deinem heutigen geburtstag!



1 Kommentar 14.5.12 00:14, kommentieren