artisanne

Archiv

liebe ...

liebe



an dich lehnen
wie an einen starken gedanken
darin zuversichtlich bleiben
wie auf einer guten reise
mich in deinem herzen einrichten
wie in einem sicheren hafen


hermann josef schmitz


fast schon still ist es hier im blog geworden. der grund ein ganz einfacher. meine kamera ist in der reparatur. perlen gibts einige neue die darauf warten vor die linse zu hüpfen.

die osterausstellung in jegenstorf hat gestern ihre türen geschlossen. wieder war es schön dort ausstellen zu dürfen und mein dank geht an bruno, ursula, barbara und hanspeter für ihre tolle organisation und grosse arbeit!
und danke euch allen die ihr mich dort besucht habt.




DSC02185

gerne mag ich heute noch werbung machen für "52 satzwerke - nahtlose prosa"

gerne könnt ihr dieses buch bei hermann josef schmitz oder mir direkt bestellen.
hier gibts mehr infos dazu:

klick

2 Kommentare 2.4.12 21:52, kommentieren

himmel ...

himmel



versuche stets ein stückchen himmel
über deinem leben
freizuhalten


marcel proust




himmel1

2 Kommentare 7.4.12 16:46, kommentieren

mit vollem klang ...

osterglocke1



Es war daheim auf unserm Meeresdeich.
Ich liess den Blick am Horizonte gleiten,
zu mir vorüber scholl verheißungsreich
mit vollem Klang das Osterglocken läuten.


Wie brennend Silber funkelte das Meer,
die Inseln schwammen auf dem hohen Spiegel,
die Möwen schossen blendend hin und her,
eintauchend in die Flut der weißen Flügel.


Im tiefen Kooge bis zum Deichesrand
war sammetgrün die Wiese aufgegangen.
Der Frühling zog prophetisch über Land,
die Lerchen jauchzten, und die Knospen sprangen.


Entfesselt ist die urgewaltge Kraft,
die Erde quillt, die jungen Säfte tropfen,
und alles treibt, und alles webt und schafft,
des Lebens vollste Puste hör ich klopfen.



Theodor Storm



osterglocken



leise fallen draussen schneeflocken. die warmen frühlingstage machen pause. die letzten wochen voller sonne haben ein leuchtendes frühlingsbild gemalt.


ich wünsche euch, dass das leuchten heute auch in euch ist. frohe ostern.


osterglocke2

3 Kommentare 8.4.12 10:02, kommentieren

auf ein ei geschrieben ...

aa



osterhase2


Auf ein Ei geschrieben



Ostern ist zwar schon vorbei,
Also dies kein Osterei;
Doch wer sagt, es sei kein Segen,
Wenn im Mai die Hasen legen?
Aus der Pfanne, aus dem Schmalz
Schmeckt ein Eilein jedenfalls,
Und kurzum, mich tät's gaudieren,
Dir dies Ei zu präsentieren,
Und zugleich tät es mich kitzeln,
Dir ein Rätsel drauf zu kritzeln.


Die Sophisten und die Pfaffen
Stritten sich mit viel Geschrei:
Was hat Gott zuerst erschaffen,
Wohl die Henne? wohl das Ei?


Wäre das so schwer zu lösen?
Erstlich ward ein Ei erdacht:
Doch weil noch kein Huhn gewesen,
Schatz, so hat's der Has gebracht


Eduard Mörike


osterhase3



osterhase



osterhase1

1 Kommentar 9.4.12 11:38, kommentieren

heidelbeer-g ...

hd3



hd5



heidelbeerblaue ferne
ändert deinen atem
du bist herr deiner schritte
und wender des augenblicks


hermann josef schmitz aus du gibst grün für mein blau

hd1



hd4



was meinst du...könnt die passen?
mit lieben grüssen nach heidelberg:-)

hd2

3 Kommentare 10.4.12 21:17, kommentieren

wärmewellen ...

muschel



mit unsichtbarer hand
bunt erblühte worte
wärmewellen
in tiefblauen anemonen
wellen die dich fortziehen
an ein gegenüber-ufer



annemarie schnitt





muschel1




2 Kommentare 13.4.12 21:28, kommentieren

tulpen ...

tulpe1





tulpe2




Ich stürze den Kelch einer Tulpe um und erwarte: erblindete Fenster,
ein goldenes Horn, Baldachine aus Eulenflügeln, Läufen entsicherter
Waffen, alle die Schwermutsbilder, die mir – seit ich allein bin – die
Hände wärmen.

Aber nichts geschieht, nicht einmal ein Tautropfen rollt. Ein
Schmetterling aus Wachs, eine fremde Blume, die mein Türschloß
sperrt.

Obwohl die Sonne scheint – mag sein auf der anderen Seite der
Seele – ist ein Abend zu bestaunen: schwarze Wälder mit
ununterscheidbaren Bäumen und ein doppelter Mond, der mir Licht
ins Zimmer wirft.

wo die kalten Hände sich langsam den Lippen öffnen und – statt der
Lippen – Worte versuchen.


Christian Ide Hintze




tulpe5




tulpe

4 Kommentare 16.4.12 16:07, kommentieren