artisanne

Archiv

seelenfestigend ...

DSC01324



Hätte ich mich nicht nach
den zum Teil bereits nackten
Zweigen umgedreht, so würde mir
der Anblick des langsam-
goldig zu Boden fallenden,
aus üppigem
Sommer stammendes Blattes
entgangen sein.Ich hätte etwas
Schönes nicht gesehen und etwas Liebes,
Beruhigendes und Entzückendes,
Seelenfestigendes nicht empfunden. Schaue öfter
zurück, wenn es dir
dran liegt, dich zu bewahren.
Mit Gradausschauen ist`s nicht getan.
Die sahen nicht alles, die nicht rund um sich sah`n.



Robert Walser



DSC01325



und schon bald wieder werde ich mit meinem schmuck und den perlen in luzern sein. am samstag 5. november findet ihr uns auf dem handwerksmarkt in luzern.
danach gehts bald schon los mit den weihnachtsmärkten:


26. november weihnachtsmarkt, schloss jegenstorf


30. november und 1. dezember chlausemäret in solothurn


3. dezember weihnachtsmarkt luzern


10. und 11. dezember weihnachtsmarkt im schloss massenbach in massenbach DE (nahe von heilbronn)


17. und 18. dezember weihnachtsmarkt luzern


...ich freue mich auf gute begegnungen.

2 Kommentare 2.11.11 21:48, kommentieren

kinder ...

kinder



Sollen wir Kinder ziehen, so müssen wir auch Kinder mit ihnen werden.


Martin Luther


ganz so schön wird es am samstag auf dem handwerksmarkt in luzern nicht werden, wie es anfang september war. aber auch wenn die sonne fehlen wird, das mit dem lächeln bring ich auch bei regen hin:-) wir freuen uns auf samstag.



kinder1

3 Kommentare 3.11.11 19:11, kommentieren

november ...

leise



Es kommt eine Zeit,
da lassen die Bäume
ihre Blätter fallen.
Die Häuser rücken enger zusammen.
Aus dem Schornstein kommt Rauch.
Es kommt eine Zeit,
da werden die Tage klein
und die Nächte gross,
und jeder Abend hat
einen schönen Namen.
Einer heisst Hänsel und Gretel
Einer heisst Schneewittchen
Einer heisst Rumpelstilzchen
Einer heisst Katherlieschen
Einer heisst Hans im Glück
Einer heisst Sterntaler
Auf der Fensterbank
im Dunkeln,
dass ihn keiner sieht,
sitzt ein kleiner Stern
und hört zu.



Elisabeth Borchers


leise1

2 Kommentare 6.11.11 19:04, kommentieren

glück ...

gelb




Das Glück liegt nicht in den Dingen, sondern in der Art und Weise, wie sie zu unsern Augen, zu unserm Herzen stimmen.


Jeremias Gotthelf



emmental 08



gelb1



gestern auf unserem ausflug ins emmental, der heimat von jeremias gotthelf, hat die art und weise fraglos für aug und herz gepasst.
welch schöner novembertag ... sonnenhell, grüne hügel, kuhglocken und stille, blauer himmel, goldgelbe bäume. der tag hat sämtliche klischees die man zum emmental hat auf schönste weise erfüllt.



gelb2

1 Kommentar 7.11.11 23:35, kommentieren

maske ...

maske


Ist nicht die Zeit ein wunderhübsches Spielzeug? Das Leben wird euch Masken zeigen, die es mit all eurem Karneval aufnehmen können.


Ralph Waldo Emerson



maske1

10.11.11 16:57, kommentieren

natur ...

lila4




Wenn man jetzt an eine stille Landschaft denkt, da draussen liegen sie, die Wälder und Hügel und die weiten Wiesen, und man sitzt hier in einem glitzernden Theater. Wie sonderbar. Vielleicht ist aber alles Natur. Nicht nur das Grosse und Stille da draussen, sondern auch das Bewegliche und Kleine, was die Menschen erschaffen.


Robert Walser aus "Geschwister Tanner"




DSC01424




lila5





Ich habe den Tag als zu schön empfunden, als dass ich den Übermut hätte besitzen können, ihn durch Arbeit zu entweihen. Sie wissen, wie viel durch tägliche Arbeit verloren geht. Ich war nicht imstande, mir eine Wissenschaft anzueignen und dafür den Anblick der Sonne und des abendlichen Mondes zu entbehren. Ich brauchte Stunden, um eine Abendlandschaft zu betrachten, und habe Nächte durch, statt am Schreibtisch oder im Laboratorium, im Grase gesessen, während zu meinen Füssen ein Fluss vorüberfloss und der Mond durch die Äste der Bäume blickte.




Robert Walser aus "Geschwister Tanner"



emmental 11

2 Kommentare 11.11.11 17:47, kommentieren

vollmond im herbst ...

spätherbst1



vollmond im herbst
die ganze nacht
ging ich um den see


matsuo basho

3 Kommentare 13.11.11 21:32, kommentieren