artisanne

Archiv

was grünt ...

türkis



was grünt
gehört den liebenden
keimt in ihrem garten
unter dem neunfarbigen
mond


geduldig halten
ihnen die bäume die
schwere schale des himmels


die tage laufen ihnen zu
haustiere sind es
handzahm
kein tritt verscheucht sie

regen, schnee, sonne
alles wachswetter
für liebende



eveline hasler

1 Kommentar 2.5.10 23:27, kommentieren

labyrinth ...

labyrinth



und wer des knäuels zartes ende hält
der schlingt sich wohl durchs labyrinth der welt.


johann wolfgang von goethe

5.5.10 20:00, kommentieren

verstummen der regentrommler ...

gras1



anmutig gleitet
der tiefblaue nachmittag
am ufer entlang
raunen windworte
über das kupferfarbene wasser
getragen vom fluss der vergänglichkeit
im warmen schatten
verstummen die regentrommler endlich
einzig in der ferne
klingt der widerhall
über baumkämme
in satzlücken gehst du
nur dem eigenen atem folgend
in der stille
wären worte frevelhaft
in der stille
findest du sie wieder
die unerhörten begebenheiten
die stillgelegten wünsche
die verloren geglaubten lebensentwürfe
längst hat sich die fremde
dem vertrauen gefügt
du gehst deinen weg
über die tiefblaue nachmittagsstunde
am abhang blühen veilchennester
und die bäume tragen
tiefgrüne stolen
über ihrer rauen haut
schleift der fluss der vergänglichkeit
die kieselsteine im bett
schleift ohne unterlass
flatternd die äste im wasser
lichtgrau die wolken aus stolz
zwischen zwei sätzen
spürst du das verlangen
nach masslosem leben
leise
schwingend
tauchst du in seinen moosgrünen schoss



hermann josef schmitz



gras

2 Kommentare 8.5.10 15:24, kommentieren

fernweh ...

fernweh




fernweh1




dann ging plötzlich das herz auf und die sehnsucht nach neuen eindrücken himmeln meeren flutete die gedanken rissen auf die heimat war ein beständiger ort dem du trautest der sich für dich öffnete und verschloss dem du treu warst den du kanntest manchmal stumpften die bilder ab worte fanden sich nicht mehr der geruch von frischem moos verlor sich wie der flügelschlag der amsel am morgen dann musstest du in die weite welt war jeden tag ein neues entdecken erleben erfinden aufdecken aufleben auffinden die häuser strassen türme schienen ein schacht der zu einem anderen himmel führte beschreibungen berechnungen verläufe die vertraut waren aber auf anderen dingen beruhten wasserläufe glastürme gerüste stellschrauben ein fenster das zu einem anderen himmel führte ohne pläne entdeckten dich die städte sie trieben ihre strassen flüsse worte bilder menschen zu dir du gingst in den wind in den knisternden regen in die sonne ohne zeitzeichen die blätter der lippen waren schmal trotzig die haut war kalt aber es war schön gemeinsam zu verreisen seite an seite unterschiedlich der blick die betrachtung die sehnsucht gleichklingend der rhythmus der gedanken der zärtlichkeit der liebe fremde tage und nächte vergingen das unruhige offene herz holte sich was es brauchte und verschloss sich und war ihm genug bis die sehnsucht wieder zurückkehrte nach den vertrauten eindrücken wegen klängen gerüchen heimat war ein beständiger ort



hermann josef schmitz



fernweh3



und wieder hat ellen von seelenruhig zu einem kreativtag aufgerufen. und bereits zum 7. mal freue ich mich gemeinsam mit meinem liebsten aus der wortgarage dabei zu sein.



wie bei all den kreativbeiträgen verbinden wir worte mit glas. ein zusammenspiel das ich sehr gern mag. zuerst waren die worte zu "fernweh" und dazu kam dann das glasherz ... voller himmel und lichtschächte, voller blauer weite und vielem mehr, voller herz und heimat, angelehnt und verbunden, seite an seite, fernweh.



fernweh2

7 Kommentare 9.5.10 23:05, kommentieren

kirschblüten ...

asien1



wie merk würdig.
lebendig zu sein
unter kirschblüten


haiku von issa

4 Kommentare 12.5.10 20:55, kommentieren

happy (birth)day ...

DSC06783



du öffnest einen neuen koffer. er ist leer und unbeschwert. und doch trägt die erinnerung hoffnung und regenschatten in dieses neugeborene jahr. kein tag wird dem anderen gleichen. ungewiss bleibt, was wird im koffer sein, wenn der frühling vergeht und unter den grünen früchten des kirschbaums ein neues jahr geboren wird.



hermann josef schmitz


DSC06785



...und das ist aus den 65 schwarz-weissen perlen geworden. tischdekoration für diesen besonderen tag von meinem liebsten, dem wortzauberer hermann josef.

von ganzem herzen gratulier ich dir zu deinem geburtstag, wünsche dir das allerallerbeste und freue mich auf das fest! es wird ein schöner tag werden ...

und möge sich der koffer füllen mit guten augenblicken, leichten tagen, wärme und sonne, licht und leichtigkeit, liebe und zuneigung und allem was du dir darin wünschst!


DSC06787
(um den text besser lesen zu können das bild anklicken und dann vergrössern mit dem lupensymbol)



der abschluss deines 49. lebensjahres war einfach nur toll. vielen dank für diese gelungene überraschung! drum passend heute das geburtstagsständchen von bodo wartke:

liebeslied

3 Kommentare 14.5.10 10:02, kommentieren

an der sonnenwand des herzens ...

14



...zurück und doch noch nicht fern, von den tagen in deutschland. ein toller abend im konzert mit bodo wartke und ein wundervolles langes geburtstagsfest. erlebnisse die sich an der sonnenwand des herzens verwurzelt haben ... ja, treffender könnt ichs nicht formulieren.
saraj stutz , mundARTmonika und all die vielen begegnungen mit lieben und besonderen menschen lassen die tage nachklingen. neue perlen gibts keine, aber einen kleinen einblick auf die tischdeko.


hermann josef ich danke dir von herzen für diesen wundervollen tag, den ich gemeinsam mit vielen deiner freunden mit dir feiern durfte!


14.05a


die bilder an der wand sind von petra grupp


14.05


nach den vielen schwarz-weissen perlen gibts bald wieder neue bunte perlen hier zu sehen....

4 Kommentare 16.5.10 17:08, kommentieren