artisanne

Archiv

flatterhaftes ...

rose1


f l a t t e r h a f t e s . . .



grün
zwischen herz
linien und horizont
als zöge der frühling
über die dächer
der stadt
sonnenspiralen
im kopf



marianne rieter




rose2




rose3


dies ist mein 777 eintrag ( ja, die 7 ist meine lieblingszahl) und bevor ich bald irgendwann einen kleine sommerpause einlege, möcht ich mich herzlich bedanken für die lieben kommentare und die vielen besucherinnen! ganz besondere grüsse heute zu ashra und mea!


rose

5 Kommentare 1.7.09 18:59, kommentieren

schlüssel ...

schlüssel




Der Schlüssel

Willst du dich selber erkennen, so sieh, wie die Andern es treiben.
Willst du die Andern verstehn, blick’ in dein eigenes Herz.

Friedrich Schiller



schlüssel1



einen schlüsselanhänger hab ich euch heute mitgegeben karin, seline, dominique, mirlinda, deniz, adrian und roland, die ihr ab heute keine 9.klässler mehr seid und einen neuen weg gehen werdet. ich hoffe dass ihr viele nützliche schlüssel mitbekommen habt und dass es euch gelingen wird entschlossen weiter zu gehen, türen zu öffnen und dass euch das was ihr euch wünscht und was ihr anstrebt gelingt und euch türen dafür geöffnet werden.

ich wünsche euch einen guten sommer und besten start in die berufswelt. alles liebe euch!


meine sommerferien beginnen morgen in luzern ... ich freue mich auf einen sommerlichen tag auf dem handwerksmarkt.

5 Kommentare 3.7.09 17:02, kommentieren

sommertag ...

blume1


Soll ich dich einem Sommertag vergleichen?
Anmutiger, gemässigter bist du.
Des Maies Lieblinge jagt Sturmwind von den Zweigen,
Und nur zu früh gehn Sommers Pforten zu.
Bald scheint zu heiß des Himmels Auge, bald
Umdunkelt sich sein goldner Kreis; es weilet
Das Schöne nie in seiner Wohlgestalt,
Vom Zufall, vom Naturlauf übereilet.
Du aber sollst in ewgem Sommer blühn,
Nie deiner Schönheit Eigentum veralten;
Nie soll dich Tod in seine Schatten ziehn,
Wenn ewge Zeilen dich der Zeit erhalten.
Solange Menschen atmen, Augen sehn,
So lang lebt dies, und heißt dich fortbestehn.



William Shakespeare




blume


ps: die schönen murrinis hab ich von aleksandra geschenkt bekommen.

3 Kommentare 5.7.09 20:27, kommentieren

pur & simple ...

erdbeer2



pur & simple ...... mag ich immer wieder und die kiwi-türkiskombi mag ich grad ganz besonders. die ganz links wird meine sommerkette...:-)

habt alle einen schönen sommer. ich meld mich nur noch gelegentlich aber ganz sicher am 15. juli bei ellens 5.kreativtag zum thema sweet nothings.



erdbeer3





2 Kommentare 8.7.09 23:29, kommentieren

sweet nothings ...

2009-07-10 sweet nothing




Sweet nothings



wir vergingen uns in leiser zärtlichkeit und deckten den tisch mit warmen worten. die haut schmeckte nach dunklem rufenden wasser und hüllte sich in wind und licht. finger waren unbändige erfinder und entdeckten die vertraute weite immer wieder neu. flüsternde stimmen erfanden worte aus zuneigung und leidenschaft. verlangend leuchteten augen und berührten sich in schweigender übereinstimmung. im wolkenzimmer brannte aufgeriebenes licht. dein schoss war ein flutendes meer.




hermann josef schmitz




sweet nothing 009



sweet nothing 013



sweet nothing 021



zum 5. mal sind wir von der wortgarage und der glasgarage dabei bei ellens kreativtag. ich freue mich auf all die vielen beiträge und ich freue mich jedesmal aufs neue zusammen mit hermann josef perlpoetische projekte zu realisieren. zu seinen sinnlichen texten eine perle zu gestalten ist für mich immer etwas besonderes.



sweet nothing 025



sweet nothing 028



die worte die hermann josef geschrieben hat, hab ich auf kleine papierstreifen abgeschrieben und in die hohlperlen gelegt.



sweet nothing 029




sweet nothing 002

9 Kommentare 15.7.09 10:36, kommentieren

sandkorn ...

sand1



um die welt in einem sandkorn zu sehen und den himmel in einer wilden blume, halte die unendlichkeit auf deiner flachen hand und die stunde rückt in die ewigkeit

william blake




sand2




sand3



spo 12



sand4



zurück aus dem hohen norden- nordfriesland - bleiben viele unbeschreibliche eindrücke. wunderschönste sonnenuntergänge am endlos weiten himmel, stundenlange strandspaziergänge bei manchmal wildem wind ( windstärke 7), erfrischende nordsee, die einem bei 15° lufttemperatur und 17° wassertemperatur "warm" erscheint, schafe und kühe auf grünen ungewohnt flachen wiesen, der rotweisse leuchtturm von westerhever, nolde und viel viel mehr ....

wer lust hat ein paar worte mehr dazu zu lesen kann das hier:wortgarage

ich danke dir für diese unvergesslichen himmelreichen tage ...!



sand5


liebe katharina, dein besuch war mir eine ganz grosse freude und wie du siehst hab ich dein geschenk bereits ausprobiert. es wird zuverlässig silber-BRAUN;-) mal schauen ob das glas und ich noch eine innigere freundschaft eingehen ...:-)

7 Kommentare 28.7.09 18:54, kommentieren

salzwind ...

ording2



ording1



spo 4




windgetriebene worte tränen aufbrüche wortreihen umschlingen die hinterlegten sprachschätze. zwischen bunten segeln inseln aus ruhe. im schatten ziehen gelesene worte zwischenzeilen zwischenräume. salzwind treibt meer flutet ins land. haut schluckt lustvoll lang ersehnte wärme fallen augen in das entleerte land unerschrocken himmel und himmel wolkenlos blau


hermann josef schmitz aus: "am und hinter dem meer ..."



ording3



spo 5

1 Kommentar 29.7.09 19:34, kommentieren