artisanne

Archiv

glutränder....

glutnacht1




blutrote nacht
brennt über
vergehende zeit
hinweg
gluträndernde spur
drängt sich
hinter wolkengestein
ins vergessen


verfasser bekannt




glutnacht

1.7.08 22:42, kommentieren

schöne tage....

papagei1



Mitternacht, die Gärten lauschen,
Flüsterwort und Liebeskuss,
Bis der letzte Klang verklungen,
Weil nun alles schlafen muss -
Flussüberwärts singt eine Nachtigall.



Sonnengrüner Rosengarten,
Sonnenweisse Stromesflut,
Sonnenstiller Morgenfriede,
Der auf Baum und Beeten ruht -
Fluss-überwärts singt eine Nachtigall.



Detlev von Liliencron



sommer

1 Kommentar 2.7.08 21:41, kommentieren

greenday II....

greenday




... und nun sind sie da die grossen sommerferien........ die sonne scheint und das auto ist geladen....aber nicht um stau-n-end in den süden zu fahren ( wos doch hier auch wunderbarer sommer ist).
morgen bin ich in luzern auf dem handwerksmarkt. freue mich einmal mehr auf diese schöne stadt, das unnachahmliche flair und auf gute begegnungen.





greenday1




in einer woche gehts gleich weiter. es ist mir eine grosse freude beim "1. Nationales Treffen von Perlenkünstlern" dabei zu sein. dazwischen liegen einige sommertage mit lieben menschen, jazzfestival in montreux und mit sicherheit auch ruhigen momenten unter dem grossen baum hinter dem blauen haus.




greenday2

6 Kommentare 4.7.08 18:33, kommentieren

vom fliegen.....

fliegen



ich lasse mich gerne überraschen was euch zu der perle einfällt....

5 Kommentare 6.7.08 21:52, kommentieren

chagall ...

juli 08 017


schiefe giebel
hängen am
horizont

der brunnen schlummert
beleuchtet von
katzenaugen

die bäuerin
melkt die ziege
im traumstall

blau
der kirschbaum am dach
wo der bärtige greis
geigt

die braut
schaut ins blumenaug
schwebt auf dem schleier
über der nachtsteppe

im chagall-dorf
weidet die kuh
auf der mondwiese
goldne wölfe
beschützen die lämmer


rose ausländer


juli 08 042

4 Kommentare 7.7.08 22:05, kommentieren

glasgarten ...

glasgarten


wie aus wasser geformt - erstarrt
gesprungenes lachen
elfenstimmen eilen
zwischen den klaren blüten
eisgleicher äste
glashafter bäume

ob sie wohl leben?
sie werfen keine schatten
nur gebrochene bilder
sie fächern das licht

im glasgarten verirrt sich die zeit
und bleibt als moment erhalten

nur der mond weist den weg zum morgen
erlaubt der sonne einen neuen tag
im glasgarten küßt der mond das licht

nichts duftet
geschmacklos die frucht
wer genießt sie?
schön...
im kristallglas
verirrt sich das licht

nur der mond weist den weg zum morgen
erlaubt der sonne einen neuen tag
im glasgarten küßt der mond das licht

die blumen wirken spröde und starr
wem sollte ich diese kälte schenken
die leere zumuten
unmöglich sie zu pflücken
sie zerspringen in abertausend splitter
winzige kristalle
die im fallen singen
den atem der elfen
begleiten
an jedes ohr
das bereit ist
zu hören

nur der mond weist den weg zum morgen
erlaubt der sonne einen neuen tag
im glasgarten küßt der mond das licht
wie alles - klar - glatt - rein
wie alles - klar - glatt - rein


goethes erben






15.6.08 035

1 Kommentar 8.7.08 23:16, kommentieren

die welt erforschen ...

juli 08 009



katzen sind nicht unterwegs,
um irgendwo anzukommen,
sie wollen lediglich die welt erforschen.



sidney denhan


oblomow

narziss, william und oblomow grüssen touluse und lautrec:-)

3 Kommentare 9.7.08 20:25, kommentieren