artisanne

Archiv

pfauenfeder....

pfau

Ich bin ein Pfau.
In meinen weißen Schwingen
fängt sich das Schleierlicht der Sonne ein.
Und alle Frauen, die vorübergingen,
liebkosten mit dem Blick den Silberschein.
Ich weiß, dass ich sehr schön bin.
Meine Federn auf meinem Kopf stell ich oft kapriziös ...
Ich hab das weißeste von allen Pfauenrädern;
ich bin sehr teuer, selten und nervös.
Ich habe leider ziemlich große Krallen,
und wenn ich fliege, sieht es kläglich aus.
Doch, wer mich liebt, dem werde ich gefallen,
und alle Welt steht vor dem Vogelhaus.
Klug bin ich nicht. Klugheit ist nicht bei allen,
viel liegt nicht hinter meiner Vogelstirn.
Ich will gefallen - immer nur gefallen -
Ich bin ein schöner Pfau. Ich brauche kein Gehirn.
Nur singen darf ich nicht. Das ordinäre
Gekrächz ist nicht zu sehen - wie mein Bildnis zeigt.
Ich bin ein Pfau.
Und eine schöne Lehre:
Wer dumm und schön ist, setzt sich. Siegt. Und schweigt.

Kurt Tucholsky

eine faszinierende gestalt ist der pfau. stolz und prächtig, schillernd und stolz... und viel mehr gibts darüber zu berichten. hier einige links ... so können regentage auch überbrückt werden;-)
geschichte des pfaus
blauer pfau
ruf des pfaus und medizinische wirkungen....

und wer gerne eine wunderschöne stadt besucht , kann gerne vorbeischauen in luzern und uns am handwerksmarkt besuchen.
wir freuen uns auf morgen und haben schirm, charme und perlen dabei... das erstere scheint uns nicht unwesentlich im hinblick auf den wetterbericht.
und noch was: luzern ist auch schön wenns regnet:-)

3 Kommentare 1.6.07 17:02, kommentieren

südlicher morgen....

cube

Südlicher Morgen

Die Sonne schnitzt
genaue Figuren
schärft die Ränder
der Schatten
wirft Licht auf die Dächer
Bläue ins Blau

Der Tag wird weit
Der Tag ist ein Zimmer aus Licht

Georg Bydlinskis


morgen... ja, das passte dies wochenende sehr gut, denn einmal mehr hiess es sehr früh aus den federn um in meiner heimlichen schweizer lieblingsstadt das (regen)zelt aufzubauen.

und ich habs ja schon freitag geschrieben.... luzern ist auch bei regen schön!

2 Kommentare 3.6.07 20:55, kommentieren

a r k a d i a ....

spirale1

ein altes haus
ein rosenbogen

lichtgrünes farn
am mauerrand

eine blaue blume
eine sonnige hand

marianne rieter

1 Kommentar 4.6.07 22:30, kommentieren

wirbel....

kronoswirbel 23.5.07 100

Am Ufer der Zeit

mit dem Blick
zurück und voran

viel Herzblut ist
in die Strömung geflossen
flußabwärts in Zukünftiges
noch schlägt mein Herz
im Herzschlag der Zeit
schlägt im Takt
des Weltgeschehens
überschlägt
die Schläge der Zeit

Annemarie Schnitt

1 Kommentar 5.6.07 20:14, kommentieren

gestreift...

gala4

wer es könnte
die welt
hochwerfen
dass der wind
hindurchfährt.

hilde domin

nur noch 4 tage... wir freuen uns auf den kurs in stuttgart-feuerbach bei carla!

6.6.07 18:37, kommentieren

glitzer, und glanz...

pur 15.5.07 044

oder gewitter und glanz.... habe den pc nun , nach stromausfall, wieder hochgefahren. puaaa.... ich mag blitze, gewitterstimmungen und fürchte mich nicht.... heute aber wars bisschen unheimlich. kein tropfen regen, kein windstoss und gleissende nahe blitze, die in die emme einschlugen, gefolgt von donnergrollen welches unter die haut geht.

eigentlich war da ein ganz anderer text vorgesehen gewesen bei der perle... wenn ich sie jetzt betrachte, ist mir fast als wär sie passend zu der wetterstimmung heute abend. es war heiss und schwül, fast erdrückte einem die luft. der himmel in gelbbrauntönen, die schwarzen gewitterwolken nirgends sichtbar, konnte man den kommenden regen fast schon riechen.....

manchmal, da streun ich im internet rum, auf den seiten von fotocommunity bei meinem lieblingsfotografen .
die oben gezeigte perle ist inspiriert von bildern wie diesem oder diesem oder dem .... fantastische stimmungen!

7.6.07 19:15, kommentieren

rosenstrauss.....

..herbstele... 20.8.06 072
Morgendlicher Rosenstrauß

Ich
trat in mein Zimmer.

Die
Fenster...standen...weit auf,
draußen
schien die Sonne.

Wie
wunderbar:

Aus
tiefsattem, köstlichstem,
noch
taublättrigem, noch taufeuchtem, noch tauglitzerigem
Dunkelglanzgrün,
flimmernd, schimmernd, glimmernd,
mitten
im
schattenkühlen, ebenerdigen, weinrebenkletterumhangenen
Gartenhausraum,
Rosen!

Ein
ganzer
großer, wundervoller,
prachtender, prahlender, prangender,
strahlender,
stolz-stattlicher
Strauß!

Weiße, gelbe, lichtnußbraune,
rote,
zarte, blasse, rührend sanftrosaknospende,
fast
mystisch,
schwarzblau, samtschwer
schillernde
und
feuerigst, traumhaft, rauschherrlichst
lodernde
aus wildem, aus
üppigstem, aus prunkendstem
Orange!

Langsam,
zauberisch...wie...mich bannend,
zog es mich
näher.

Ah,
wie das herzduftete!...Ah...wie das seelendurchfrohte!
Ah,
wie das
wohl...tat!

Und
ich stellte das
Glas,
behutsam, sorglich, vorsichtig,
andächtig, versunken,
wieder...auf...meinen
alten,
buchenen, konzeptpapierbedeckten, tintenfleckenüberkleckten,
simpelen
Schreibtisch.

Arno Holz

jetzt noch die letzten sachen packen... brenner, konzi, glas, silber und dann gehts los in ein buntes, "steiniges", gestreiftes, überraschendes wochenende:-)
wir wünschen euch ein gutes wochenende!

2 Kommentare 8.6.07 17:00, kommentieren