artisanne

neu-anfang ...

vor mehr als 6 jahren hab ich dieses blog hier eröffnet. immer mal wieder gabs kleinere und grössere unterbrüche. insgesamt aber warens 1350 einträge mit über 3000 bildern und vielen worten hier zu sehen und zu lesen.
dass mehr als 2600 bilder weg sind hab ich hier bereits zur genüge erwähnt.
so ist es nun an der zeit diese tür hier zu schliessen und eine neue zu öffnen.

ab heute geht mein blog hier weiter.

noch beweg ich mich da etwas auf wackligen beinen. muss erst reinwachsen. aber das jahr ist jung und ich geh das entspannt an:-)
bilder hab ich bereits neue. entstanden in den letzten tagen des alten jahres. ein feuerwerk... aber gehts selber schauen.

ich bedanke mich für die vielen vielen kommentare, die daraus entstandenen kontakte und einfach für all die besuche hier auf dieser seite.
gerne lade ich euch ein auch in meinem neuen "daheim" vorbeizuschauen. auch wenn selber schreiben nicht zu meinen allerliebsten disziplinen zählt, freue ich mich über rückmeldungen und kommentare, mails und worte von euch sehr!:-)

danke und auf wiedersehen in der neuen glasgarage

2 Kommentare 1.1.13 12:50, kommentieren

glitzer und glanz 2012 ...




das neue jahr sieht mich freundlich an,
und ich lasse das alte mit sonnenschein und wolken ruhig hinter mir.


johann wolfgang von goethe








Nächst Weihnacht ist Neujahr die lustigste Zeit des ganzen Jahres. Es gibt weinerliche Leute, die das neue Jahr mit Wachen und Fasten beginnen, als wenn es ihnen obläge, beim Begräbnis des alten in der Rolle des Hauptleidtragenden zu agieren. Wir können jedoch nicht umhin, es weit schmeichelhafter sowohl für das entschwindende alte, als das eben erscheinende neue Jahr zu halten, daß man in fröhlicher Lust den alten Knaben entläßt und das neugeborene Kindlein begrüßt. (Ein hübscher Vergleich ist das: Der alte Knabe ist das zu Ende gehende Jahr, und das neue Jahr - darum die Parallele zu Weihnachten - ist quasi das Kind in der Krippe. Freuen wir uns darauf, wie wir und freuen, wenn uns ein Kind geboren wird. Lachen wir es an, das neue Jahr, lächeln wir ihm zu!)


Charles Dickens





Es liegt in diesem Vergänglichkeitsgedanken, der wohl jeden in der letzten Jahresstunde erfasst, etwas Ungeheueres, wovor unsere Seele erschrickt.


Theodor Storm





begrüsse das neue jahr vertrauensvoll und ohne vorurteile, dann hast du es schon halb zum freunde gewonnen.

novalis


euch allen einen guten start ins 2013!

6 Kommentare 31.12.12 12:35, kommentieren

das war 2012 ... mai - juli

Photo & Video Sharing by SmugMug


Flüchtig gelagert in dieses mein Gartengeviert,
wo mir der Abend noch nicht aus dem Auge will,
schön ist’s,
hier noch sagen zu können: schön,
wie sich der Himmel verzieht und die Liebe zu Kopf steigt,
all nach soviel Unsinn und Irrfahrt
an ein seßhaftes Herz zu schlagen, du spürst
einen Messerstich tief in der ledernen Brust
DIE FREUDE.


Wo nun dieser mein Witz das Land nicht verändert,
mein Mund auf der Stelle spricht,
- hebt sich die Hand und senkt sich für garnichts das Lid -
doch solang ich noch atmund-rauchund-besteh,
solang mich mein Kummer noch rührt
und mein Glück mich noch angeht,
will ich
was uns die Aura am Glimmen hält,
mit langer Zunge loben!


Unnütz in Anmut: Dich,
wo die Nacht schon ihr Tuch wirft
über dein ungebildetes Fleisch, es kehren
alle Dinge sich ihre endliche Seite zu,
und aus ergiebigem Dunkel rinnt
finstere Fröhlichkeit...
Ich aber nenne diesseits und jenseits der Stirn
außer der Liebe nichts,
was mich hält und mir beikommt.



Peter Rühmkorf


1 Kommentar 29.12.12 23:45, kommentieren

das war 2012 .... januar - april

Photo & Video Sharing by SmugMug


Diese Geschichte spielt im alten Persien. Es war an der Zeit, das Neujahrsfest vorzubereiten. Der König wies seine Leute an: "Ich möchte, daß es ein wirklich königliches Fest wird. Die Gästeliste soll überquellen von illustren Persönlichkeiten. Die Tische sollen sich biegen unter Delikatessen, und der Wein soll nur aus erlesenen Trauben und besten Jahrgängen bestehen." Die Mitarbeiter schwärmten aus und brachten aus allen Landesteilen nur das Köstlichste. Aber der König war nicht zufriedenzustellen. "Im letzten Jahr habe ich ein durch nichts zu überbietendes Fest gegeben. Aber die ganze Stadt sprach nur von dem Fest bei Ramun, dem Maler. Da wurde getrunken und gelacht die ganze Nacht bis zum Nachmittag des nächsten Tages. Im Jahr davor war es dasselbe. Ebenso im Jahr davor und davor. Einmal muß es mir doch gelingen, diesen Wurm zu übertrumpfen, denn ich, ich bin der König." Einer der Mitarbeiter, ein kluger Mann, verneigte sich tief und fragte: "Mein König, habt Ihr je mit dem Maler gesprochen? Es muß doch einen Grund geben, warum die Leute sein Fest so lieben, obwohl sie in schäbiger Hütte ihre mitgebrachten Happen essen und den billigsten Wein trinken müssen." Der König nickte stumm und sagte: "Gut, schafft mir diesen Ramun heran." Und so geschah es. "Warum lieben die Menschen so dein Neujahrsfest?" fragte der König. Worauf der Maler: "Wir sind Freunde und brauchen einander - aber mehr brauchen wir nicht. Deshalb sind wir reich."


aus Persien


1 Kommentar 28.12.12 19:32, kommentieren

atmen und sein ...

Photo & Video Sharing by SmugMug



durch winterwälder schlendern
während die zeit stehen bleibt
dem fall der sterne zuschauen
horizonte aufschneiden bis zum blau
stille blumen säen
dem glück die hand halten
ein fenster einhüllen
länder bereisen zwischen den bäumen
wenn nichts bleibt
außer dir selbst
glücklich werden im gefallen am leben
und noch mal eine rose schneiden
bevor es kalt wird


hermann josef schmitz






still war es hier die letzten wochen. aus unterschiedlichen gründen hatte ich wenig muse und gelegentlich auch wenig zeit zum bloggen.

manchmal sah es halt hier einfach so aus:



märkte und arbeit und paar andere dinge die ich dem blog vorgezogen habe. seit die über 2400 bilder aus dem archiv weg sind, hab ich wenig lust hier weiter zu bloggen. mag sein, dass sich das ändert, oder das "kleid" des blogs sich doch nun ändert. vor längerem hab ich mal ein neues blog gestartet bei wordpress: glasgarage bei wordpress vielleicht gehts auch da weiter.
diese woche aber werde ich noch einen kleinen perlen-higlight-jahresrückblick hier zeigen. und dann sehen wir weiter :-)

ich danke all den vielen menschen die meine perlerei gerne verfolgen und wünsche euch allen eine gute altjahrswoche mit zeit zum atmen und sein.

2 Kommentare 26.12.12 13:46, kommentieren

wunderweisse nächte ...

Photo & Video Sharing by SmugMug


Es gibt so wunderweisse Nächte,
drin alle Dinge Silber sind.
Da schimmert mancher Stern so lind,
als ob er fromme Hirten brächte
zu einem neuen Jesuskind.

Weit wie mit dichtem Demantstaube
bestreut, erscheinen Flur und Flut,
und in die Herzen, traumgemut,
steigt ein kapellenloser Glaube,
der leise seine Wunder tut.


Rainer Maria Rilke

11.12.12 00:11, kommentieren

marketing ...






Innovatives Christmas-Marketing


Weihnachten steht vor der Tür und dieses Jahr überlassen wir nichts dem Zufall - Es muss alles ganz klar kommuniziert werden! CEO (Christmas-Event-Organizer): Dr. J. Christus v. Bethlehem

Status: Wie Weihnachten 2001 im Internet gezeigt hat, heißt Weihnachten nicht mehr Weihnachten, sondern X-mas, also muss der Weihnachtsmann auch X-man sein! Da X-mas 2012 quasi schon vor der Tür steht, ist es spätestens ab November höchste Zeit mit der Weihnachtsvorbereitung zu beginnen;
Verzeihung- das diesjährige Weihnachts-Roll-Out zu starten und die Christmas-Mailing-Aktion just in Time vorzubereiten.

Hinweis: Die Kick-Off-Veranstaltung (früher 1. Advent) für die diesjährige SANCROS (SANta Claus Road Show) findet bereits am 01.Dezember 2012 statt. Daher wurde das offizielle Come-Together des Organizing Committees unter Vorsitz des CIO (Christmas Illumination Officer) schon am 6. Januar abgehalten.

Erstmals haben wir ein Projektstatus-Meeting vorgeschaltet, bei dem eine in Workshops entwickelte To-Do-Liste und einheitliche Job-Descriptions erstellt wurden. Dadurch sollen klare Verantwortungsbereiche, eine powervolle Performance des Kundenevents und optimierte Geschenk Allocations geschaffen werden, was wiederum den Service Level erhöht und außerdem hilft, X-mas als Brandname global zu implementieren.

Dieses Meeting diente zugleich dazu, mit dem Co-Head Global Christmas Markets (Knecht Ruprecht) die Ablauf-Organisation abzustimmen, die Geschenk-Distribution an die zuständigen PrivateSchenking Centers sicherzustellen und die Zielgruppen klar zu definieren. Erstmals sollen auch so genannte Geschenk-Units über das Internet angeboten werden. Die Service-Provider (Engel, Elfen und Rentiere) wurden bereits via Conference Call virtuell informiert und die Core-Competences vergeben. Ein Bündel von Incentives und ein separater Team-Building-Event an geeigneter Location sollen den Motivationslevel erhöhen und gleichzeitig helfen, eine einheitliche Corporate Culture samt Identity zu entwickeln.

Der Vorschlag, jedem Engel einen Coach zur Seite zu stellen, wurde aus Budgetgründen zunächst gecancelt. Statt dessen wurde auf einer zusätzlichen Client Management Conference beschlossen, in einem Testmarkt als Pilotprojekt eine Hotline (0,69 EUR/Minute Legion) für kurzfristige Weihnachtswünsche einzurichten, um den Added Value für die Beschenkten zu erhöhen.

Durch ein ausgeklügeltes Management Information System (MIST) ist auch Benchmark-orientiertes Controlling für jedes Private-Schenking-Center möglich. Nachdem ein neues Literatur-Konzept und das Layout-Format von externen Consultants (Osterhasen Associates) definiert wurde, konnte auch schon das diesjährige Goldene Buch (Golden Bock Release 2002.1) erstellt werden. Es erscheint als Flyer, ergänzt um ein Leaflet und einen Newsletter für das laufende Updating.

Hochauflagige Lowcost-Giveaways dienen zudem als Teaser und flankierende Marketingmaßnahme. Ferner wurde durch intensives Brain Storming ein Konsens über das Mission-Statement gefunden.
Es lautet "Let's keep the candles burning" und ersetzt das bisherige.
"Frohe Weihnachten". X-man (formerly known as Santa Claus) hatte zwar anfangs Bedenken angesichts des Corporate-Redesigns, akzeptierte aber letztlich den progressiven Consulting-Ansatz und würdigte das Know-how seiner Investor-Relation-Manager.


Mit freundlichen Grüssen CEO Dr. J. Christus v. Bethlehem




Photo & Video Sharing by SmugMug



apropos marketing:

am mittwoch und donnerstag von 13 bis 21 uhr bin ich mit meinen perlen am chlousemärit in solothurn .... und freue mich schon auf besuch aus heidelberg:-)

2 Kommentare 2.12.12 18:48, kommentieren